CAS - Autohausmanagement

Neuer CAS bereitet Führungskräfte in der Automobilbranche auf erfolgreiche Zukunft vor

Die Automobilbranche wird momentan von Veränderungen dominiert. Verschiedene Entwicklungen werden die Branche nachhaltig beeinflussen: Elektromobilität, Onlinehandel, Digitalisierung, Shared Mobility und Konnektivität sind nur einige der Trends, die einen grossen Einfluss haben. In der neuen CAS-Ausbildung «Datenbasiertes Autohausmanagement» lernen Autohäuser von Branchenexperten und können sich so auf die Zukunft vorbereiten.

Geleitet durch den langjährigen Branchenexperten und Buchautor Dr. Andreas Block, bietet das CAS «Datenbasiertes Autohausmanagement» eine erstklassige Möglichkeit für Führungskräfte in der Automobilbranche, sich auf die Entwicklungen der Zukunft vorzubereiten. Das CAS vermittelt auf sehr praxisorientierte Weise Fachwissen, das direkt im Unternehmen umgesetzt werden kann. Verschiedene unserer Kunden haben das CAS absolviert und sind begeistert von der schnellen Umsetzbarkeit des Gelernten. Bei der nächsten Durchführung wird cdg Partner Dariush Daftarian erstmalig sein umfassendes Branchenwissen an die Teilnehmenden weitergeben.

Daten als Benzin im Tank

Teilnehmende bearbeiten in der Ausbildung alle relevanten Themen zur strategischen und operativen Führung eines Autohauses: Strategieentwicklung, Führung und Entwicklung von Mitarbeitenden, Digitalisierung, Transformation und neue Geschäftsmodelle, Kundenstamm-Management und Datenschutz, Neukundengewinnung, Verkaufsplanung und -steuerung, Kundenzufriedenheit, Prozessmanagement und Profitabilität. Dies immer auf der Grundlage von relevanten Daten und Kennzahlen. Dr. Block sagt dazu: «Daten sind das Benzin im Tank jedes Autohauses! Aber nur, wenn es die richtigen Daten sind. Nur wenn die Daten aktuell und relevant sind, können sie beispielsweise effektiv für eine gewinnbringende Kundenstammbearbeitung eingesetzt werden.»

Datenbasiertes Kundenstamm-Management

Um das Potenzial der Kundendaten ausschöpfen zu können, muss unbedingt ein klares Verständnis der Zusammensetzung des eigenen Kundenstammes bestehen. Nur so kann entschieden werden, auf welche Kundinnen und Kunden sich das Autohaus fokussieren soll. In diesem Datenmanagement besteht gemäss Dr. Block jedoch eine grosse Hürde: «Unsere durchgeführten Kundenstammanalysen zeigten, dass durchschnittlich 36 Prozent der Kundschaft gar nicht mehr das Fahrzeug fahren, welches im DMS erfasst ist, und nur 41 Prozent einem aktuellen Verkaufsberater zugeteilt sind. Und: Von den abgewanderten Kunden sind 81 Prozent keinem aktuellen Verkaufsberater zugeordnet.» Dieses Datenproblem gilt es anzugehen. In der CAS-Ausbildung erhalten Teilnehmende Werkzeuge an die Hand, um die Ursachen zu erkennen und Lösungen zu entwickeln.

Praktikerinnen und Praktiker in Begleitung von Top-Dozenten

Die erste Durchführung der Weiterbildung war ein voller Erfolg. Davon zeugen die Rückmeldungen der Teilnehmenden. Eine Autohaus-Bereichsleiterin sagt: «Theorie und Praxis zu verbinden, ist die grösste Stärke dieses CAS. Die Heterogenität der Teilnehmer, was ihre Erfahrung, ihren Tätigkeitsbereich oder die Grösse ihres Unternehmens betrifft, trägt zur Qualitätsverbesserung der ausgetauschten Inputs bei!» Dr. Block ergänzt: «Die Teilnehmenden tauschen sich laufend über ihre Erfahrungen und Best Practices aus. Daher profitieren wir in dieser Ausbildung besonders von der Heterogenität der Anwesenden! Ich möchte insbesondere auch weibliche Führungskräfte dazu motivieren, das CAS zu absolvieren. Sie bereichern die Ausbildung und werden die Zukunft der Automobilwelt entscheidend prägen.» Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch Dozenten begleitet, die alle über einen langjährigen Erfolgsausweis in der Automobilbranche verfügen. Sie kommen von Importeurs- oder Beraterseite und können sich daher sehr gut in die Situation der Händlerbetriebe hineinversetzen und ihr Wissen weitergeben.

Nächste Durchführung im August 2021

Das CAS «Datenbasiertes Autohausmanagement» richtet sich an Führungskräfte von Autohäusern aus verschiedenen Bereichen sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Importeuren, die Autohäuser eng begleiten und in engem Austausch mit diesen stehen. Das nächste CAS in datenbasiertem Autohausmanagement beginnt am 27. August 2021 und dauert 16 Tage (132 Lektionen, jeweils freitags und samstags). Teilnehmerinnen und Teilnehmer schliessen die Ausbildung mit dem «Certificate of Advanced Studies in Datenbasiertem Autohausmanagement» ab. Durchführungsort ist der Campus der ZHAW School of Management and Law in Winterthur. Anmeldeschluss ist der 27. Juli 2021. Weitere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung finden Sie online und in der Broschüre.

Kontakt

Newsletter anfordern

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmässig nützliche Hinweise und Tipps, die Sie Ihren Kunden und einer erfolgreichen Vermarktung näher bringen.