Autor: Mara Stäuble

Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus

Viele Unternehmen sehen sich momentan gezwungen ihre Verkaufsstrategien anzupassen und müssen beträchtliche Einbussen vermerken. Aufgrund der Pandemie hat der Bundesrat mit den Kantonen zusammen eine Ausführverordnung ausgearbeitet für mögliche Entschädigungen im Falle eines Erwerbausfalls.

Weiterlesen

Frauenpower bei cdg Beratungen

Während andere Beratungsunternehmen mit einem Männerüberhang kämpfen freuen wir uns, auf echte Frauenpower zählen zu dürfen. So dürfen wir seit einiger Zeit Isabella Muck, Kim Egloff und Melina Salaorni als Projektleiterinnen im Team haben. Zudem konnten wir trotz Corona-Lockdown einige weitere High-Potentials begrüssen, unter anderem: Anna Wälti, Rebecca Fischer, Ivona Stanic und Timothy Colombi. Herzlich willkommen an Bord!

Weiterlesen

WunderWelten – trotz oder wegen Corona

Bereits zum fünften Mal wurde am Freitag 25. September der WunderWelten-Anlass in Kloten durchgeführt. Dieses Jahr haben sich rund 25 klotner Gewerbetreibende präsentiert und für Unterhaltung gesorgt. Trotz Regenfällen und Corona-Schutzmassnahmen liessen sich die Gäste nicht die Stimmung verderben und genossen den Abend in vollen Zügen.

Weiterlesen

Suter Optik, Bülach

Rückläufige Besucherfrequenzen und abnehmende Kundenloyalität

Die Suter Optik AG mit Standort in Bülach wurde 1979 gegründet. 2005 wurde in Kleinandelfingen eine Filiale mit eigener Rechtspersönlichkeit eröffnet. Seit geraumer Zeit wird die Filiale durch Hanspeter Suters Sohn Christian geführt.

Vor dem Hintergrund des sich verändernden Marktes, stand das Unternehmen vor Herausforderungen wie rückläufigem Umsatz und zunehmender Konkurrenz. Die Frequenzen im Laden nahmen ab, zusätzlich wurde eine sinkende Kundenloyalität spürbar. Diese Herausforderungen galt es zu adressieren.

Steigern der Bekanntheit und Stärken der Kundenbindung

Nach einer Analyse der Ausgangslage wurden auf die Suter Optik AG zugeschnittene Strategien und Massnahmen erarbeitet:

Stärkung der Marktpräsenz

  • Ausbau der Website
  • Erstellen von Periodika und Organisieren eines Streuversandes

Förderung der Kundenbindung

  • Teilnahme an externen Events und Bieten von Einkaufserlebnissen
  • Organisieren eines eigenen Events mit personalisierter Einladung

Das meint unser Kunde:

„Mit cdg Beratungen konnten wir uns in der Region erfolgreich als Qualitätsoptiker positionieren und die richtigen Kunden an uns binden.“

Fritz Schneider AG, Oberstammheim

Relevante Konkurrenz und fehlende Systematik bei der Akquisition von Kunden

Die Fritz Schneider AG ist ein Traditionsunternehmen im Bereich Haustechnik und Metallbau aus Oberstammheim. Seit 2013 leitet Fritz Schneider das Unternehmen in der vierten Generation.

Die Fritz Schneider AG genoss eine positive Wahrnehmung im Markt. Trotzdem sah sich das Unternehmen einer relevanten Zahl von Konkurrenten ausgesetzt. Darum galt es sich klar zu positionieren. Neuaufträge entstanden – wie in der Branche üblich – durch die Initiative der Kunden. Es wurde entschieden, künftig eine strukturierte Ansprache von Neukunden einzuführen.

Aktive Positionierung und strukturierte Ansprache von Neukunden

Nach einer Analyse der Ausgangslage wurden eine auf die Fritz Schneider AG zugeschnittene Strategie sowie entsprechende Massnahmen erarbeitet:

Positionierung

  • Umbau der Website gemäss der neu festgelegten Positionierung
Webseite
  • Laufende Pflege des Facebook-Accounts
Facebook Post

Strukturierte Akquisition von Kunden

  • Ansprache potentieller Firmenkunden mit Firmenbroschüre, danach Telefonat oder Kundenbesuch
Broschüre
  • Online-Gewinnspiel für die Generierung von Leads bei Privatkunden,
    danach E-Mail-Versand
Gewinnspiel

Das meint unser Kunde:

«cdg Beratungen half uns bei der gezielten Positionierung unseres Unternehmens. Durch die strukturierte Ansprache von Privat- sowie Firmenkunden konnten wir die Auslastung steigern.»

Fritz Schneider Portrait

Garagen Casutt AG, Gossau SG

Herausforderungen: Bekanntheit und fehlende Kunden

Die Guido Casutt AG in Gossau SG besteht seit 1921. Seit 1982 ist das Unternehmen B-Händler der Marken Peugeot und Iveco, wobei Peugeot im Fokus steht. Heute wird die Garage von Reto und Marianne Casutt geleitet.

Die Garage Casutt AG war mit abnehmenden Frequenzen im Showroom sowie einem unzureichenden Zuwachs von Neukunden konfrontiert. Die Herausforderung bestand darin, die Bekanntheit der Garage zu steigern. Darüber hinaus galt es, im Online-Bereich eine regelmässige Kundenkommunikation zu etablieren.

Erhöhung der Marktpräsenz und Einführen einer proaktiven Ansprache von Neukunden

Nach einer Analyse der Ausgangslage wurden auf die Guido Casutt AG zugeschnittene Strategien und Massnahmen erarbeitet:

Steigerung der Bekanntheit in der Region

  • Erstellung von Plakaten
Plakat
  • Teilnahme an lokalen Events
Events

Gezielte Ansprache und Gewinnung von Neukunden

  • Erstellung eines Online-Gewinnspiels
Webseite
  • Bewerbung mittels Ads in den sozialen Medien
Facebook Ad
Facebook Ad
  • Newsletter an die durch das Gewinnspiel generierten Adressen
Newsletter

Das meint unser Kunde:

«cdg Beratungen half uns Bekanntheit in der Region zu erlangen und das Potenzial der Online-Medien gezielt für die Akquisition von Neukunden zu nutzen».

Guido Casutt Portrait

Kontakt

Newsletter anfordern

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmässig nützliche Hinweise und Tipps, die Sie Ihren Kunden und einer erfolgreichen Vermarktung näher bringen.